Maya haben sich doch nicht geirrt

Neues Datum für den Weltuntergang berechnet

Advertisements

ZACELEU – Viele Menschen feierten den 22.12.2012 ausgiebig, als sie merkten, dass sie den für den Vortag von den Maya angekündigten Weltuntergang überlebt hatten. Doch die neusten Funde bei Ausgrabungen aus Zaceleu, der früheren Hauptstadt der Mam-Maya, liefern keinen Grund zur Freude.
Anton Hohenfels, der Leiter der internationalen Expedition, gibt auf einem Newsportal aufgeregt und gleichzeitig mit Trauer erfüllt bekannt, dass die bisherigen Annahmen zum von den Maya bestimmten Weltuntergangstag falsch seinen. „Die Berechnung ist zwar vollkommen richtig, doch der letzte geweihte Maya-Priesters hat noch einen entscheidenden Faktor geändert. Da der Älteste zurückgezogen lebte, hat er länger überlebt, als bisher angenommen. Die auf den Todestag des letzten Priester aufbauende Berechnung verschiebt sich also nach hinten“, so Hohenfels weiter.
Die Ausgrabungen lassen darauf schließen, dass er 1274 Tage, also über 3 Jahre und 5 Monate, später das Zeitliche segnete, als die Forscher bisher angenommen hatten. Es wird also einen neuen Weltuntergangstag geben, der auf den 16.06.2016 terminiert ist. Es bleibt also abzuwarten, ob die Menschen am 17.06.2016 genauso ausgelassen feiern können, wie noch Ende 2012.
mexico-853048_1280.jpg

Dir gefällt was du liest? Dann unterstütze uns:
Flattr this

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s