FC Bayern schickt Uli Hoeneß zurück ins Gefängnis

Dieser Schritt soll alte Leichtigkeit wiederherstellen

Advertisements

MÜNCHEN – Die vergangenen schweren Wochen zeichnen sich in den Falten auf Pep Guardiolas Stirn ab. Der symphatische Spanier und seine Müncher haben einge unangenehme Spiele hinter sich. Schuld soll jedoch jemand sein, der nichtmal auf dem Platz stand: Ex-Manager Uli Hoeneß.
Im Juni 2014 trat der frühere Top-Manager des deutschen Fußball-Rekordmeisters seine Haftstrafe aufgrund schweren Steuerbetruges an. Seitdem lief es für den FC Bayern mehr als gut. Doch seit Hoeneß aufgund guter Führung vor zwei Wochen entlassen wurde, wackeln die Münchner wieder.
„Niemand konnte ahnen, dass das passiert. Und niemand konnte ahnen, dass Uli so früh schon wieder rauskommt“, verriet uns sein langjähriger Weggefährte und Ehrenpräsident des FC Bayern, Franz Beckenbauer. Nicht nur gab es bei Hoeneß‘ Rückkehr in die Allianz-Arena die erste Heimniederlage der Saison – und das gegen Mainz. Danach folgten ein schwacher Auftritt beim 0:0 gegen Dortmund und gestern eine desolate erste Halbzeit beim Championsleague-Spiel gegen Juventus Turin.
„Als wir Uli dann in der Halbzeit endlich von der Tribüne nach Hause schicken konnten, lief es viel besser“, erklärte Beckenbauer das Spielgeschehen in der zweiten Halbzeit. Das Spiel konnten die Münchner in der Verlängerung letztendlich noch mit 4:2 für sich entscheiden und ziehen somit in das Viertelfinale der Königsklasse ein.
Wie ein Tribünengast eine solch große Wirkung auf das Spielgeschehen haben kann ist derzeit noch nicht geklärt. Spieler der Heimmannschaft gaben jedoch an, sie hätten in der ersten Halbzeit unter unerklärlichen Nervositäten und Angstausbrüchen gelitten. Damit sich das nicht wiederholt, plant der FC Bayern ein Stadionverbot gegen Uli Hoeneß. „Und sollte dies nicht ausreichen, so werde Hoeneß wohl wieder zurück in das Gefängnis wandern“, heißt es aus verlässlicher interner Quelle.

munich-675015_640.jpg
Bald wieder ohne Uli Hoeneß: Allianz-Arena

Dir gefällt was du liest? Dann unterstütze uns:
Flattr this

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s