Bayern-Rundfahrt 2016 ab Straßburg

Reaktion auf umstrittenen Grande Depart der Tour de France

Advertisements

MÜNCHEN – Der Schnee ist mancherorts noch nicht von der Straße verschwunden und schon werfen die großen Radrennen bereits wieder ihre Schatten voraus. Für eine Sensation hat vor wenigen Tagen das Organisationsteam der Prestigerennens Tour de France gesorgt. So wird der „Grande Depart“ der Rundfahrt im Jahr 2017 nicht wie üblich in grenznahen französischen Gebieten, sondern direkt auf deutschem Boden stattfinden, obwohl es dem eigentlichen Namen der „Fahrt durch Frankreich“ widerspricht.
Die Stadt Düsseldorf, auf die die zweite Wahl der Franzosen fiel nachdem sie in London keinen Erfolg hatten, dürfte im Juli nächsten Jahres während des viertägigen Events im Ausnahmezustand sein. Wenig begeistert angesichts der immensen Kosten dürfte wohl der Schatzmeister der Landeshauptstadt sein. Über 6 Millionen Euro vom geplanten Etat soll der Steuerzahler übernehmen, womit die eh schon knappen Finanzen der Stadt weiter belastet werden.
Nach der Überraschung der Tour de France zieht jetzt die Bayern-Rundfahrt nach. „Wenn hier jeder starten kann wo er will, dann beginnen wir unser Rennen jetzt einfach in Straßburg“, so der Organisator Hermann Paschke. Gesagt, getan. Das bereits geplante Event 2016 wurde umstrukturiert und wird im Mai in Frankreich eröffnet, um den Plänen in Düsseldorf ein Jahr zuvorzukommen.
Weitere bekannte Radrennen haben ebenfalls Veränderungen angekündigt. So könnten bereits in zwei Jahren der Giro d‘Italia in Slowenien und die Vuelta a Espana in Marokko ihre Premieren feiern. Die Planungen laufen auf Hochtouren.

tour-de-france-244348_640
Nicht zu unrecht fragende Gesichtsausdrücke. Vielleicht auch bald in den deutschen Alpen: Tour de France

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s